Plug-in-Hybrid-Vehicle (EleNa)

Elena -- Logo

Projektbeschreibung

Aus der wachsenden Bedeutung der Bereiche E-Mobilität und Emissionsreduzierung heraus entstand die Idee, einen modularen Elektroantrieb-Nachrüstsatz für konventionelle Diesel-Lieferwagen zu entwickeln. Im Rahmen des Projektes „EleNa“ (Elektroantrieb-Nachrüstsätze) der Modellregion Elektromobilität Stuttgart wurde dieses Vorhaben 2014 Wirklichkeit. So entstand ein fahrbereiter Prototyp, der verbrennungsmotorisch, elektrisch oder im Hybridmodus betrieben werden kann. Die Auswahl des jeweiligen Fahrbetriebs erfolgt über einen HMI-Touchscreen durch den Fahrer.

Ein großer Vorteil dieses Hybridkonzeptes ist, dass das Fahrzeug auf Langstrecken rein verbrennungsmotorisch betrieben werden kann. Im Innenstadtbereich kann manuell auf rein elektrisches Fahren oder den Hybridbetrieb umgeschaltet werden. Zudem bietet das Fahrzeug durch Rekuperation die Möglichkeit, die Batterie während der Fahrt zu laden.

Entwicklung des Prototyps

Im Rahmen des Projekts war Lauer & Weiss mit dem Competence Center E-Mobilität maßgeblich an der Produktentwicklung des Gesamtsystems beteiligt. In der ersten Projektphase untersuchten wir verschiedene Hybridvarianten unter Berücksichtigung der Anordnung der Komponenten im Gesamtfahrzeug:

  • Fahrdynamische Vorauslegung zur Validierung des Antriebskonzeptes
  • Konzept der Antriebsarchitektur und Systemintegration
  • Entwicklung und Konstruktion des Zwischengetriebes
  • Dimensionierung eines separaten Kühlkreislaufes für die E/E-Komponenten
  • Aufbau des kompletten Prototyp-Fahrzeuges bei der Lauer Nutzfahrzeugservice GmbH

Optimierung und Tests

Zum Projektumfang gehört neben der Entwicklung des reinen Elektroantrieb-Nachrüstsatzes und dem Aufbau eines Demonstrationsfahrzeugs auch die Entwicklung eines Batterieladegeräts, das dreiphasiges Laden ermöglicht, sowie die Anfertigung und Bereitstellung von Schulungs- und Ausrüstungsmaterial für Kfz-Werkstätten.

Momentan entwickeln wir in einer zweiten Projektphase den Nachrüstsatz anhand erster Erprobungsergebnisse für eine Kleinserienzulassung weiter. Der Fokus liegt hierbei auf der Optimierung des Packaging in Verbindung mit Kosten- und Gewichts- sowie Montageoptimierung. Dazu werden auch weitere Fahrzeuge mit dem Nachrüstsatz ausgerüstet und im realen Einsatz getestet, um die Alltagstauglichkeit des Nachrüstsatzes zu erproben. Der seit 2011 laufende Sprinter hat sich im Testeinsatz bereits hervorragend bewährt.

www.elena-phev.com

 

EleNa Sprinter

lauer_weiss_projekt_elena Unterbodenansicht

Lauer & Weiss

Ihr Kompetenzzentrum für Modulentwicklung in der Automobilindustrie

Unsere Leistungen im Überblick:

> Entwicklung & Konstruktion
> Technische Berechnung
> Strömungssimulation
> Versuch & Prototyping
> Projektmanagement

Kontakt

Lauer & Weiss GmbH
Höhenstraße 21 | 70736 Fellbach
Tel.: +49 (711) 52 08 89 - 0
Fax: +49 (711) 52 08 89 - 20

E-Mail: info@lauer-weiss.de

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Aktuelle Termine

Auf die Schnelle